Mein Angebot

Mein Angebot an Therapie:

                                - Metavital - Scanning                                                                                                                                                                  -Kinesiologie
                                -Bioresonanz
                                -Bachblüten
                                -Schüsslersalze
                                -AIM (angewandte Informations-Methode)
                               

Tierarten:

Egal ob Ihr Tier Fell, Federn, Schuppen, Panzer oder glatte Haut hat, ich behandle ALLE Tierarten !

Auch die Menschen sind in meiner Praxis gerne willkommen und werden nach demselben Therapiekonzept behandelt.
Ich bin bei diversen Krankenkassen anerkannt.

Kinesiologie:

Was ist Kinesiologie?

Kinesiologie ist eine ganzheitliche, präventive Methode und dient der Gesundheitsförderung und -erhaltung. Sie kommt ursprünglich aus den USA und
wird in der Schweiz seit rund 35 Jahren erfolgreich angewendet.
Kinesiologie bedeutet die Lehre der Bewegung der Körperenergie.

Kinesiologie ist eine Kombination aus dem Wissen Jahrtausend alter Kentnisse der
traditionellen chines. Medizin und der modernen westlichen Wissenschaft entwickelt.
Dazu gehören ausgewählte Bereiche aus Akupressur, Chiropraktik, Ernährungslehre,
Bewegungslehre sowie Psychologie.
Die Kinesiologie sieht Tiere und Menschen als Einheit von Körper, Geist und Seele.

Die Kinesiologie wurde in
den 60-er Jahren von
Chiropraktiker Dr.Georg
Goodheart entwickelt,
welcher das Meridiansystem
und die 5-Elemente-Lehre
aus der chines. Medizin in
seine Arbeit miteinbezog.
Meridiane sind Energiebahnen,
die durch unseren Körper
fliessen und jede einzelne
Zelle mit Lebensenergie
( Chi ) versorgen.
Solange die Energie fliesst
fühlen wir uns wohl.Wird der Energiefluss abergehemmt, kann es zu einem Ungleichgewicht kommen und es können daraus organische oder psychische Krankheiten entstehen.Ziel ist es also das Gleichgewicht wieder herzustellen, damit die Selbstheilungskräfte für eine gesunde Balance aktiviert werden können.

Muskeltest:

Mit dem Muskeltest, dem
speziellen "Arbeitsinstrument"
in der Kinesiologie, werden
Energieungleichgewichte
im Körper festgestellt. Der
Muskeltest ist ein
Bio-Feedback-Instrument,
das durch die Veränderung
in der Spannung eines
Muskels anzeigt, ob die
Energie frei fliesst, oder
ob der Energiefluss
blockiert und somit der
Körper unter Stress ist.
Er gibt konkret Auskunft darüber, welche Unterstützung das Körper-Geist-Seele-Systembenötigt um energetisch wieder in die "Balance" zu kommen.Da der Muskeltest beim Tier schlecht ausführbar ist, nimmt man einen Ersatz ( z. Bsp.den Tierbesitzer), ein sogenanntes Surrogat.

Anwendungsbereiche:

Kinesiologie ist eine ganzheitliche, komplementäre Behandlungsmethode, welche den Heilungsprozess fördert, Selbstheilungskräfte aktiviert, die geistigen Fähigkeiten aktiviert und bei Belastungszuständen unterstützend wirkt.

Sie kann grundsätzlich für alle Themen eingesetzt werden, geistig, seelisch
und körperlich.

Einige Beispiele sind:    -Verhaltensauffälligkeiten
                               -Angstzustände
                               -Aggressionen
                               -Innere Unruhe
                               -Traumatische Erlebnisse
                               -Muskelverspannungen
                               -Schmerzen
                               -Narbenstörungen
                               -Verdauungsbeschwerden
                                 etc.   

Bioresonanz:

Was ist Bioresonanz ?

Die Bioresonanzmethode ist ein spezielles Therapieverfahren, mit welchem ein neuer, richtungsweisender Weg in der Medizin eingeschlagen wurde.
Mit dem Bioresonanzgerät können in vielen Fällen die tatsächlichen -oft versteckten-
Ursachen von Erkrankungen herausgefunden werden.
Die Bioresonanz ist eine schmerzlose Behandlungsmethode für fast alle Erkrankungen. Sie ist besonders wirkungsvoll, da sie bei den wirklichen, versteckten Ursachen krankmachender Prozesse ansetzt. Mit der Austestung des Patienten durch das Bioresonanzgerät werden alle pathologischen Belastungen, welche für eine Erkrankung verantwortlich sind gefunden und somit kann vom Ursprung einer Krankheit her therapiert werden.

Wenn das Fass überläuft:

Auf die Menschen und
Tiere von heute wirken
viele Belastungen ein:
Zusatzstoffe in
Futtermitteln
(Konservierungsmittel,
Lack-und Farbstoffe etc.),
chemisch belastetes
Trinkwasser, Umweltgifte,
Elektrosmog (Tiere
reagieren darauf
besonders sensibel),
Abgase, Strahlen-
belastungen, der
Einsatz von Medikamenten
usw.
Diese Belastungen bringen bei vielen Tieren das Fass zum Überlaufen. Das zeigt sich in Form von Störungen des Allgemeinbefindens, Verhaltensstörungen, bis hin zu schwerwiegenden körperlichen Erkrankungen.

Interessant ist, dass bei Tieren mit dem gleichen Krankheitsbild meist vollkommen unterschiedliche Ursachen festgestellt werden können. Leider ist es mit den herkömmlichen Methoden oft nicht möglich, eben diese unterschiedlichen und individuellen Ursachen herauszufinden.


Therapie:

Mit einem speziellen, schmerzlosen Testverfahren findet der Therapeut heraus, ob Unverträglichkeiten vorhanden sind, ob bestimmte Organe geschwächt sind oder ob Giftstoffe negative Auswirkungen auf den Körper des Tieres haben etc.
So können in vielen Fällen schnell die häufig versteckten Ursachen von Beschwerden

herausgefunden werden.

Therapie: In den meisten
Fällen wird ein individueller
Behandlungsplan erstellt
und über eventuelle
begleitende Massnahmen
gesprochen.
Bei der Behandlung mit
einem Bioresonanzgerät
werden die Elektroden
angelegt und das Tier
kann entspannt stehen,
sitzen oder liegen.
Die Therapie ist völlig
schmerzfrei.
Das Ziel der Therapie ist
es, die krankmachenden
Einflüsse zu vermindern
und dadurch die Kommunikation im Körper zu fördern.
Die Anzahl der Behandlungen hängt von verschiedenen Faktoren ab. Der Tierbesitzer
sollte den Therapeuten über jegliche Veränderung, die er bei seinem Tier beobachtet, informieren.

Selbstheilungskräfte:

Grundsätzlich ist zu
sagen, dass gerade Tiere
über grosse Selbstheilungs-
kräfte verfügen. Sie
besitzen ein phänomenales
Regulationssystem, mit
dessen Hilfe auch
aussergewöhnliche
Einflüsse auf den Körper
immer wieder ausgeglichen
werden können.
Wenn allerdings zu viele
oder zu schwere Belast-
ungen über einen längeren
Zeitraum auf das Tier
                                                                                                                                     einwirken, kann das die
                                                                                                                                     Regulationsfähigkeit
                                                                                                                                     sowie die Selbstheilungskräfte                                                                                                                                                 hemmen oder gar blockieren.

Wenn nun schädliche
Substanzen ( Gifte,Viren,
Bakterien usw.) oder
belastende Strahlen auf
den Körper einwirken,
können sie die Kommu-
nikation zwischen den
Zellen behindern.
Bei der Therapie werden
die festgestellten
Belastungen mit den
passenden Frequenz-
mustern behandelt.
So kann die körpereigene
Regulation in
beträchtlichem Mass
unterstützt und gefördert
werden. Die Kommunikation zwischen den Zellen kann wieder ungehindert fliessen. Belastende Stoffe können freigesetzt und ausgeschieden werden.

Welche Krankheiten sind behandelbar ?

Eine Bioresonanzbehandlung ist gegen allerlei Bescherden anzuwenden.

Einige Beispiele:      -diverse Allergien  
                           -Unverträglichkeiten auf die verschiedensten Materalien wie
                            Toxine, Futtermittelzusatzstoffe und Futtermittel allgemein
                           -Belastungen von Elektrosmog, Pilzen, etc.
                           -diverse Schmerzzustände
                           -akute und chronische Entzündungen, wie z.Bsp. der
                            Magenschleimhaut, des Dünn- und Dickdarms, etc.
                           -Erkrankungen der inneren Organe
                           -Narbenstörfelder
                           -Verletzungen
                           -div. Zahnprobleme
                           -Hufrehe
                           -Sommerekzem, etc.
                           -oder einfach unterstützend bei div. Krankheitenverläufen

Unterstützung während der Behandlung:

Tiere haben nach der Bioresonanzbehandlung ein gesteigertes Trinkbedürfnis. Bitte stellen Sie deshalb nach der Therapie viel frisches, mineralarmes (stilles) Wasser bereit. Ernähren Sie ihr Tier gemäss den Empfehlungen des behandelnden Therapeuten.

Bitte geben Sie ihrem Tier während des gesamten Behandlungszeitraumes keine zuckerhaltigen Futtermittel z.Bsp. Leckerlis, Kekse etc. Zucker schädigt die Darmbakterien und begünstigt viele, mit dem Darm zusammenhängende, Krankheiten. Solche Futtermittel sollten auch nach abgeschlossener Behandlung auf ein Minimum reduziert werden.

Müdigkeit nach der Therapie oder vermehrtes Hecheln, das auf Wärmeregulation hinweist, sind positive Reaktionen auf die Therapie und klingen meist kurzfristig wieder ab.



Bachblüten:

Bachblüten sind
SEELENTROPFEN
hergestellt aus 38
verschiedenden
Pflanzen. Die
Bachblütentherapie ist
eine Heilmethode, die
sich auf das zu
behandelnde Tier in
seiner Ganzheit
bezieht. Die Bach-
blütenessenzen sind
nicht auf bestimmte
Symptome ausgerichtet
und können auch nicht
bestimmten Krankheiten
zugeordnet werden.
Die "Entdeckung" der grossen Hilfe, die Mensch und Tier auf ihrer Suche nach Ausgeglichenheit und Gesundheit von Bachblütenessenzen erhalten, geht auf die Überzeugung von Dr. Bach ( 1886 - 1936 ) zurück, dass bei allen Krankheiten in erster Linie der Gemütszustand des Patienten und nicht seine Krankheit behandelt werden müsse. Dr. Bach strebte Heilung über das Wiederherstellen der Harmonie im Bewusstsein an.

Ein gesunder Geist bildet die Grundlage für einen gesunden Körper.

Dr. Bach ging davon aus, dass Krankheiten entstehen, wenn das Gleichgewicht des Geistes oder das des Körpers gestört ist. Solch ein Ungleichgewicht bilde den Nährboden für Krankheiten.

Dr. Bach erforschte bei
38 verschiedenen Blüten-
essenzen ihre Wirkung und
ihre ganz bestimmte
Schwingung und konnte diese
den verschiedenen
Seelenzuständen zuordnen.

Die einzelnen Mischungen
teste ich jeweils
kinesiologisch aus, damit
sie genau auf den aktuellen
Zustand des Tieres
abgestimmt sind.
Ich teste jeweils auch aus, ob die Blütenmischung eingenommen werden sollte oder ob sie mit der Bioresonanzmethode eingeschwungen werden kann. Die Wirkung ist äusserst sanft und dennoch sehr effektiv.Je nach Problem dauert eine Behandlung zwischen wenigen Stunden oder Tagen, aber auch bis zu mehreren Monaten.

Schüsslersalze:

Die Stoffwechselvorgänge
im Organismus des
modernen Menschen und
auch der Tiere sind
wachsenden Belastungen
ausgesetzt. Bei Tieren
können verschiedene
Faktoren wie zum Beispiel
Haltungsstress, Stress in
Ausbildung und Sport, sich
verschlechternde Umwelt-
bedingungen, sowie
ungesunde Ernährungsweise
dazu führen, dass normale
Zellfunktionen in unserem
Körper gestört werden.
Wer nicht gleich ernsthaft erkrankt, kennt jedoch die ersten Anzeichen für Stoffwechselstörungen: Abgespanntheit, beginnende Konzentrationsschwäche, schnelles Ermüden, innere Unruhe- die Lebensqualtiät wird beeinträchtigt.

Häufig sind diese Zustände Signale dafür, dass im Blut und unseren Organen nur unzureichende Mengen von Mineralstoffen vorhanden sind. Die Mineralstoffe nach
Dr. Schüssler sorgen dafür, empfindliche innere Gleichgewichte eines intakten Stoffwechsels wieder herzustellen und zu erhalten.

Dr. Wilhelm Heinrich Schüssler (1821 - 1898) war als Arzt tätig, war aber lange Zeit auf der Suche nach einer neuen Behandlungsmethode. Schüssler fand heraus welche Mineralsalze im Körper hauptsächlich vorkommen. Dabei entdeckte er, dass in den unterschiedlichen Geweben und Organen der Menschen und Tiere jeweils unterschiedliche Mineralsalze  vorherschen.
Nach umfangreichen Forschungsarbeiten veröffentlichte Schüssler 1873 seine Erkenntnisse. Er verordnete zeitlebens ausschliesslich die von ihm entdeckten
12 Heilsalze. Die 11 Heilsalben und Ergänzungssalze (13 - 27 ) wurden erst nach seinem Tod eingeführt.

Wirkungsweise der Biochemie nach Dr. Schüssler:
Biochemie ist die "Chemie des Lebens". Die Mineralsalze sind für den Bau und die Gesundheit unseres Oraganismus unabdingbar. Krankheiten können duch die Unterversorgung oder Unausgewogenheit dieser Stoffe entstehen.

Das Ziel einer dauerhaft erfolgreichen Behandlung kann jedoch nicht sein, fehlende Stoffe nur zu ergänzen. Der Organismus, bzw. die Zelle muss wieder "lernen",
die Mineralsalze aus der zugeführten Nahrung in der richtigen Menge und Zusammensetzung aufzunehmen und auch zu speichern. Mittels kleinster von aussen zugeführter Mengen des fehlenden Stoffes wird die Zellfunktion und die Fähigkeit, Mineralstoffe aus Lebensmittel aufzunehmen, verbessert.

Auch die Schüsslersalze teste ich, wie auch die Bachblüten, kinesiologisch aus, um sie genau den Bedürfnissen des Klienten anzupassen.




-----------

Schlusswort:

Am Schluss möchte ich noch erwähnen, dass keine der oben aufgeführten Methoden einen Arzt ersetzt !